Loading...

  Zurück zur Übersicht

Einführung in die Traumapädagogik

2 Minuten Lesezeit

Veranstaltet von: Initiative für Internationalen Kulturaustausch e.V. (IIK)

Die IIK lädt im Rahmen des Projekts Gemeinsam Teilhabe Stärken zu zwei Fortbildungen ein: Am 23.09. und am 11.10. 2022 (Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Nds. e.V.)

Liebe Interessierte,

die Initiative für Internationalen Kulturaustausch e.V. lädt Sie im Rahmen des Projekts Gemeinsam Teilhabe Stärken zu zwei Fortbildungen ein. Am 23.09. und am 11.10. besprechen wir gemeinsam mit Dr. Maria Belz und Dr. Christoph Müller die Themen Traumapädagogik und Resilienz und Selbstfürsorge. Die Fortbildungen finden in der Warenannahme auf dem Faustgelände statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail an unter info@iik-hannover.de.
 
Fortbildung I Einführung in die Traumapädagogik
23.09.2022 | 10:00 bis 15:00 Uhr | Warenannahme (Zur Bettfedernfabrik 3) | Referent: Dr. Christoph Müller (NTFN e.V.)

Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte, Ehrenamtliche und Hauptamtliche, die im Rahmen Ihrer Tätigkeit oder Ihres Engagements Geflüchteten begegnen und befasst sich mit den Themen der Grundlagen zu Trauma und Traumapädagogik, traumapädagogische Haltung und Umgang mit traumatisierten Menschen sowie Psychohygiene und Selbstfürsorge.

 
Fortbildung II Resilienz und Selbstfürsorge
11.10.2022 | 10:00 bis 15:00 Uhr | Warenannahme (Zur Bettfedernfabrik 3) | Referentin: Dr. Maria Belz

Resilienz meint die innere Widerstandskraft von Menschen, angesichts belastender Situationen und Krisen. Sie umfasst ein Bündel an Fähigkeiten und Kompetenzen, die bei der Bewältigung dieser Herausforderungen unterstützen können. Diese Fähigkeiten können gefördert werden und damit zur Erhaltung oder Wiederherstellung von Gesundheit beitragen. Mit konkreten Übungen betrachten wir Fragestellungen wie: Was kann ich dafür tun, damit es mir trotz meiner schwierigen Arbeit gut geht? Wie gelingt es mir nach Feierabend abzuschalten? Welche Ressourcen habe ich? – Was mache ich gerne? Was mache ich gut? Wie kann ich diese Ressourcen stärken? Sekundärtraumatisierung – Was bedeutet das und wie kann ich mich schützen?

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Herzliche Grüße
Das IIK-Team


Kulturzentrum Faust
- Warenannahme -
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover


kostenlos

MiSO-Netzwerk Hannover e. V.

Mengendamm 12 (4. OG)
30177 Hannover

0511 - 54 57 19 52
info@miso-netzwerk.de

„Wir sind ein Wir – Rassismus sichtbar machen und überwinden“

Weiterlesen

Lesung "STARKE WORTE gegen rechts - für eine offene Gesellschaft"

Weiterlesen