Loading...

  Zurück zur Übersicht

„Ich, ein Kind der kleinen Mehrheit“

1 Minuten Lesezeit

Lesung im Freizeitheim Linden, Windheimstraße 4, 30451 Hannover. Samstag, 04.02.2023, 19:00 Uhr. 14 Euro, ermäßigt 7 Euro. Ohne Anmeldung, Reservierung möglich unter fzh-linden@hannover-stadt.de (Reservierte Karten bitte bis 18:30 Uhr abholen, Getränke können mitgebracht werden.)
Foto: Carolin Windel

Es wird emotional, humorvoll, rassismuskritisch und empowernd. Die Freund*innen Gianni Jovanovic und Oyindamola Alashe sind mit ihrem Bühnenprogramm „Wir, Kinder der kleinen Mehrheiten“ zu Gast im Freizeitheim Linden. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Buch des Aktivisten Gianni Jovanovic und der Journalistin Oyindamola Alashe: „Ich, ein Kind der kleinen Mehrheit“. Gemeinsam erzählen sie die spannende Lebensgeschichte des schwulen Deutsch-Roma Jovanovic. Eindrucksvoll zeigen sie, wie sehr Rom*nja und Sinti*zze seit Jahrhunderten – und bis heute – Rassismus und Ausgrenzung erleben. Gleichzeitig ist ihre Erzählung immer selbstbewusst, mal mit Humor, mal mit Traurigkeit und informativer Ernsthaftigkeit.
Der Abend bietet Raum, um sich zum ersten Mal oder tiefergehend mit strukturellem Rassismus auseinanderzusetzen. Er erlaubt Fragen, Gespräche und vor allem Emotionen. Er klärt auf und sensibilisiert Menschen – aber stärkt auch jene, die im Leben Diskriminierung erleben. Er zeigt, dass es Unterschiede aber auch viele Gemeinsamkeiten zwischen Gruppen gibt. Jovanovic und Alashe bauen Brücken. „Wir, Kinder der kleinen Mehrheiten“ ist eine Feier für die Wahlfamilie – und alle, die es werden wollen.
Gianni Jovanovic und Oyindamola Alashe sind zu Gast im Freizeitheim Linden. Anschließend freuen sie sich auf einen Austausch mit dem Publikum.

MiSO-Netzwerk Hannover e. V.

Mengendamm 12 (4. OG)
30177 Hannover

0511 - 54 57 19 52
info@miso-netzwerk.de

„Wir sind ein Wir – Rassismus sichtbar machen und überwinden“

Weiterlesen

Lesung "STARKE WORTE gegen rechts - für eine offene Gesellschaft"

Weiterlesen